Auf einen Kaffee mit Jil

Name: Jil
Alter: 22
Geburtsort: Lüneburg
Job: Bloggerin & Model

Nadia: Normalerweise heißt diese Serie, die wir auf unserem Blog führen, „Auf einen Kaffee mit…“. Jetzt ist mir vorhin beim Frühstück aufgefallen, dass Du keinen Kaffee, sondern eher Tee als Heißgetränk trinkst. Damit kann ich jetzt leider nicht dienen, wie wäre es alternativ mit einem leckeren Mango-Organgen-Smoothie?
Jil: Ja, sehr gerne! Dann machen wir heute eben „Auf einen Smoothie mit Jil“ :)
Nadia: Super Idee! Welche Bedeutung hat denn gesunde Ernährung für Dich?
Jil: Meine Gesundheit ist mir enorm wichtig. Ich ernähre mich seit mittlerweile drei Jahren vegan und beschäftige mich seitdem auch intensiv mit den Themen Ernährung und Gesundheit. Es ist sogar zu einer richtigen Leidenschaft für mich geworden.
Nadia: Wie bist Du zu veganer Ernährung gekommen bzw. warum hast Du Dich letztendlich dafür entschieden?
Jil: Ich habe vor vier Jahren meine Pille abgesetzt, da ich mich nicht mehr wohlgefühlt habe und den Gedanken seltsam fand, zusätzliche Hormone einzunehmen. Zunächst ging es ohne Pille auch ganz gut, aber nach einem halben Jahr etwa hat mein kompletter Körper verrückt gespielt. Ich habe schlimme Akne bekommen und knapp 17 Kilo zugenommen. Anfangs wusste ich nicht richtig mit der Situation umzugehen und war komplett ratlos. Meine Frauenärztin hatte mir empfohlen, die Pille wieder zu nehmen. Mein Hausarzt auf der anderen Seite sagte, ich solle Schilddrüsenhormone nehmen, da ich eben auch eine Schilddrüsenunterfunktion entwickelt hatte und meine Leberwerte total erhöht waren. Beide Lösungsansätze waren nichts für mich. Ich habe mich dann aber immer wieder selbst informiert und im Internet recherchiert und bin dabei auf die vegane Ernährung gestoßen. Frei nach dem Motto „Probieren geht über Studieren“ habe ich dies dann einfach mal versucht und es hat mir tatsächlich geholfen. Innerhalb von nur ein paar Wochen ging es mir schon viel besser und nach drei Monaten waren dann auch meine Blutwerte wieder in Ordnung und ich bin komplett ohne Schilddrüsenhormone ausgekommen.

Nadia: Nun interessiert uns ja auch Deine Persönlichkeit und Tätigkeit als Bloggerin. Zunächst einmal zu Dir selbst, Jil. Woher kommst Du denn?
Jil: Ich bin in Lüneburg geboren, habe aber fast 10 Jahre nordöstlich von München in Landshut gewohnt, bis es mich aber vor ein paar Jahren wieder zurück nach Lüneburg gezogen hat.
Nadia: Und bloggst Du hauptberuflich?
Jil: Ja, ich studiere in Lüneburg und modle auch nebenbei, aber das Bloggen ist, was ich hauptsächlich mache.
Nadia: Wie bist Du denn eigentlich dazu gekommen?
Jil: Das Bloggen hat seinen Ursprung in meiner Ernährungsumstellung. Social Media hat mir viel bei Recherchen geholfen und ich konnte mich mit anderen Interessierten austauschen. Auch ich habe meine Erfahrungen mehr und mehr geteilt und bin auf großen Anklang gestoßen. Nach und nach hat sich das Hobby dann in einen Beruf gewandelt und ich habe angefangen, zusätzlich über andere Themen, die mich beschäftigen, zu schreiben. So habe ich Beiträge über Dankbarkeit, eine positive Lebenseinstellung oder Glücklichsein geschrieben. Ich finde es nämlich sehr schade, dass viele Blogs so oberflächlich sind und nur Kleidung und Marken präsentieren ohne auf das einzugehen, was eigentlich dahinter steckt.

Nadia: Wie genau sieht denn Dein Alltag aus?
Jil: Im Moment ist mein Alltag total verrückt. Ich bin viel unterwegs, auch für das Modeln. So war ich jetzt erst in Island und werde nächste Woche für einen anderen Job schon wieder an der holländischen Grenze sein. Für einen Tag zu Hause habe ich glücklicherweise inzwischen eine Routine entwickelt: Ich stehe relativ früh auf, meist so gegen 5.30 / 6.00 Uhr, und meditiere dann erstmal, teilweise auch in Kombination mit Yoga. Danach trinke ich Tee oder Ingwerwasser und schreibe Tagebuch bzw. gehe nochmal meine Tagesplanung durch und erstelle To-Do-Listen. Wenn das erledigt ist, fange ich an zu arbeiten. Übrigens habe ich eine persönliche Regel, dass ich die erste halbe Stunde nach dem Aufstehen nicht auf mein Handy schaue. Um die Mittagszeit gehe ich, sofern zeitlich möglich, zum Sport. Ansonsten kann es teilweise spontane Meetings geben oder die Agentur meldet sich kurzfristig, weil ein Casting ansteht. Mein Tag ist also ziemlich abwechslungsreich!
Nadia: Woher bekommst Du Deine Inspiration?
Jil: Ich lese wahnsinnig gerne und viel, höre aber auch gerne Podcasts. Als ich vegan wurde, habe ich einen Podcasts gefunden, den ich sehr gerne verfolge. Dieser ist von einem Extremsportler, der beispielsweise den Ironman läuft. Für seinen Podcast interviewt er viele verschiedene Personen wie Doktoren oder auch Yogis. All diese Beiträge sind eine wahnsinnige Inspirationsquelle, aber bedeuten vor allem auch zusätzliches Wissen, das mir auch bei persönlichen Themen hilft. Ansonsten durchsuche ich eben auch selbst gerne Instagram ostronger andere Blogstrong, versuche dabei aber zu selektieren, da die Stundenanzahl eines Tages eben doch auch begrenzt ist und ich diese mit einem positiven und wertbringenden Inhalt füllen möchte.
Nadia: Zurück zum Thema Mode: Wie würdest Du Deinen Stil beschreiben?
Jil: Ich würde sagen, sportlich-lässig, cool. Meine T-Shirts kaufe ich beispielsweise sehr gerne in der Herrenabteilung, so dass sie dann etwas oversized sind. Zudem liebe ich Jeans, ich trage sie einfach total gerne. Und ich bin eher der Sneakertyp, habe diese auch zum Feiern an, damit ich tanzen kann und mir nicht gleich die Füße wehtun.

Nadia: Dass Jeans eine große Rolle in Deinem Kleiderschrank spielen, haben wir ja schon gehört. Meinst Du, dass die MUSTANG Jeans, die Du im Moment trägst auch einen festen Platz dort bekommen könnte?
Jil: Auf jeden Fall, ich habe vorhin nochmals in den Spiegel geschaut und finde sie total klasse. Diese 7/8-Hose gefällt mir, gerade auch in Kombination mit weißen Sneakern, extrem gut. Außerdem mag ich sehr, dass sie höher geschnitten ist.
Nadia: Dann sind wir schon am Ende. Herzlichen Dank! Eine Frage hätte ich abschließend noch: Beende bitte folgenden Satz mit nur einem Wort – Jeans sind für mich…
Jil: Darf ich auch zwei Worte nennen?
Nadia: Na klar!
Jil: Dann nämlich cool und lässig.

Und übrigens: Wenn Dir Jils Jeans gefällt, findest Du diese sowie ihre anderen Lieblingsteile in unserem MUSTANG Onlineshop. Hier schon ein kleiner Vorgeschmack:

Jeansjacke
Jeansjacke
Sweater
Sweater
T-Shirt
T-Shirt
Bib Overall
Bib Overall
T-Shirt
T-Shirt
T-Shirt
T-Shirt
Jasmin
Jasmin