True denim for true people.

True denim for true people.

Das Beste, was man sein kann, ist immer noch man selbst. Darum setzen wir auf eine grundehrliche Denim-Philosophie, bei der Natürlichkeit und Originalität aber auch Verantwortung und Nachhaltigkeit im Vordergrund stehen.

Unsere Verantwortung

W ir von MUSTANG verstehen unsere grundehrliche Denim-Philosophie auch als unternehmerische Verantwortung gegenüber Mensch und Natur. Dementsprechend arbeiten wir bei unseren Produktionen stets daran, schädigende Auswirkungen auf unsere Umwelt nachhaltig zu reduzieren und allen beteiligten Menschen, die unsere Kleidung herstellen, ein angemessenes Arbeitsumfeld und entsprechende soziale Standards zu gewährleisten.

Die Firma MUSTANG produziert in der Türkei, verschiedenen Ländern Nordafrikas und Asiens, wo heute ein Großteil der globalen Textilproduktion angesiedelt ist. Die dortigen politischen wie wirtschaftlichen Entwicklungen erfordern von der gesamten Branche ein wachsendes Maß an Transparenz, sodass eine glaubwürdige Auseinandersetzung und Darlegung des Themas Nachhaltigkeit von unserer Seite ein wichtiger Bestandteil der gesamten Unternehmensphilosophie geworden ist. Dieses Nachhaltigkeitsmanagement verstehen wir bei MUSTANG als Weg der kontinuierlichen Optimierung, wobei immer die hohe Produktqualität im Vordergrund steht.

Um diese Anforderungen in jeder Hinsicht sicherstellen zu können, lassen wir von MUSTANG die gesamten Prozesse entlang der Wertschöpfungskette von uns, unserer Agentur in Hongkong und anderen neutralen Unternehmen regelmäßig überprüfen. Diese Kontrollen umfassen sowohl eine Überprüfung der allgemeinen Verarbeitung sowie der Qualitätsanforderungen der verarbeiteten Materialien als auch der jeweiligen Arbeitsbedingungen. Das häufig als gesundheitsschädlich befundene „Sandstrahlen“ in der Jeansproduktion beispielsweise ist laut unserer Einkaufsbedingungen streng untersagt.

Die Menschen

U ns von MUSTANG ist es wichtig, auch ein allgemeines Bewusstsein für wichtige soziale Fragen zu schaffen. Wir sind der festen Überzeugung, dass mit den Menschen, die unsere Produkte herstellen, immer ein respekt- und würdevoller Umgang gepflegt werden muss. Daher setzen wir in jeder Hinsicht auf eine faire und transparente Sozial- und Personalpolitik und unterstützen weder Kinder- noch Zwangsarbeit.

Um sicherzustellen, dass unsere Lieferanten und Produzenten unsere Anforderungen unterstützen, unterliegen sie regelmäßigen Kontrollen und Stichproben. Damit können wir von MUSTANG als sozial engagierter Arbeitgeber im Rahmen der Lieferkette die Einhaltung im größtmöglichen Umfang gewährleisten. Leider sind die Berichterstattungen der Medien nicht immer repräsentativ für die objektiven Arbeitsbedingungen in den einzelnen Ländern.

MUSTANG ist deshalb Mitglied bei BSCI (Business Social Compliance Initiative). Diese Initiative setzt sich weltweit für die Verbesserung der Arbeitsbedingungen in der Beschaffungskette ihrer Mitglieder ein. Zu diesem Zweck arbeiten auch wir von MUSTANG an der Umsetzung des gemeinsam entwickelten und laufend ausgebauten BSCI-Code of Conduct. Der BSCI-Code of Conduct basiert auf den folgenden international anerkannten Richtlinien und wurde zu Beginn des Jahres 2014 neu versioniert und in unsere Einkaufsbedingungen integriert, um sicher zu stellen, dass unsere Lieferanten diesen umsetzen:

Mit Implementierung dieses Codes beziehen wir klar und verbindlich Stellung gegen Kinderarbeit an jeglichen Produktionsstätten unserer Lieferkette. Der Code of Conduct ist einzusehen unter: Code of Conduct

An seinem Entstehen vor allem aber am Zertifizierungsprozess in den Produktionsstätten arbeiten unabhängige Zivilorganisationen wie NGOs und Gewerkschaften der jeweiligen Länder mit. Die Produktionsstätten werden bei BSCI gelistet und regelmäßigen Audits unterzogen, sodass die Einhaltung der Code of Conducts überprüft werden kann. Mit der Auswahl unserer Lieferanten übererfüllen wir bereits heute die von BSCI geforderte Anzahl der mit „gut“ bewerteten Lieferanten. Alle unsere Lieferanten haben wir auf der BSCI-Plattform gelistet.

Unsere Verpflichtungen

Wir unterstützen tatkräftig die Vision und entsprechende Mission der BSCI:

  • BSCI hat die Vision einer Welt des freien Handels und nachhaltiger globaler Lieferketten. BSCI strebt die Schaffung globaler Lieferketten mit Fabriken und Farmen im Einklang mit nationalen Gesetzen und ILO-Konventionen.
  • BSCI ist eine von der Wirtschaft getragene Initiative für Unternehmen, die sich für die Verbesserung der Arbeitsbedingungen in Fabriken und Farmen in aller Welt einsetzen.

Durch unsere Zusammenarbeit und unseren gemeinsamen Ansatz hat MUSTANG als BSCI-Teilnehmer mehr Einfluss auf die Verbesserung der Arbeitsbedingungen. Der Geist der Zusammenarbeit ist auch in der Beziehung zwischen Unternehmen und betroffenen Stakeholdern entscheidend.

Ein wesentliches Ziel der BSCI ist es, Teilnehmer wie MUSTANG und ihre Geschäftspartner zu befähigen, ihre Lieferketten derart zu entwickeln, dass Menschen- und Arbeitsrechte eingehalten werden. Die Entwicklung interner Managementsysteme spielt eine wichtige Rolle dabei, die BSCI-Grundsätze zu einem zentralen Teil der Unternehmenskulturen zu machen.

Wir als BSCI-Teilnehmer setzen den BSCI-Verhaltenskodex Schritt für Schritt um. BSCI-Teilnehmer erwarten von ihren Geschäftspartnern, dass sie die kontinuierliche Verbesserung der Arbeitsbedingungen in ihren Unternehmen sicherstellen. Wir von MUSTANG verpflichten deshalb unsere jeweiligen Geschäftspartner, verantwortungsvoll zu handeln, indem sie

Alle sinnvollen und angemessenen Maßnahmen ergreifen, um den Verhaltenskodex umzusetzen

Informationen austauschen, um jede Herausforderung, die eine Entlastung erfordert, rechtzeitig zu erkennen

Sich um weitere Informationen über die eigentlichen Ursachen bemühen

Konkrete Schritte ergreifen, um die Arbeitnehmer über ihre Rechte und Pflichten aufzuklären

Kompetenz bei Arbeitgebern, Managern, Arbeitnehmern und Arbeitnehmervertretern aufbauen, um Fortbildung und berufliche Bildung für jede Arbeitsebene, vor allem in Bezug auf Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz sicherzustellen

Einen Beschwerdemechanismus auf Betriebsebene für Einzelpersonen und Gemeinschaften einrichten oder daran teilnehmen

Wir von MUSTANG verpflichten uns,

Geschäfte oder Verträge zu beenden, weil ein Geschäftspartner den BSCI-Verhaltenskodex nicht umsetzt. Dies wird als ultima ratio betrachtet. Dies kann jedoch notwendig sein, wenn ein Geschäftspartner es nicht schafft, im Einklang mit dem Kodex zu handeln oder Geschäftspartner nicht bereit ist, die zur Erfüllung der Verpflichtungen erforderlichen Maßnahmen zu ergreifen.

Desweiteren Managementmethoden festzulegen, die Arbeitnehmer und ihre Vertreter in den Austausch von Informationen über Arbeitsplatzfragen einbeziehen.

Unsere Umwelt

Jedes MUSTANG Produkt durchläuft während der Produktionsphase bis zur Auslieferung an den Kunden zahlreiche Qualitätskontrollen. Diese Kontrollen umfassen neben der Überprüfung der allgemeinen Verarbeitung und der Passform vor allem die Qualitätsanforderungen der verarbeiteten Materialien. Durch diese Art von Qualitätssicherung und wegen einer hohen Produktqualität sind MUSTANG Produkte langlebig: Vom Baumwollanbau bis zur späteren Entsorgung des Produktes durch den Endkunden wird ein hoher Anspruch an den Qualitätsstandard gestellt und damit ein elementarer Beitrag zum Umweltschutz geleistet.

Mit unseren Einkaufsbedingungen und der Selbstverpflichtung auf den BSCI Code of Conduct ist MUSTANG strikt an die Erfüllung jeweiliger landesspezifischer Umweltschutz-Gesetze gebunden. Manchmal sind die örtlichen Vorschriften jedoch nicht ausreichend, um den Schutz der Umwelt und des Klimas zu gewährleisten. Wir verfolgen daher das Prinzip, unsere Ware nur in Ausnahmefällen nach Deutschland einzufliegen und kalkulieren daher unsere Liefertermine stets auf Seetransporte hin. Außerdem produzieren wir mehr als 60% unserer Jeans europanah, um lange und Umwelt belastende Transportwege zu vermeiden.

Für einen ganzheitlichen und verantwortungsvollen Umgang mit der Umwelt und unseren natürlichen Ressourcen wollen wir von MUSTANG sicherstellen, dass die Stoffe, die eindeutig oder nur vermutlich Umwelt schädigend oder belastend sind, bei unseren Produktionsprozessen nicht eingesetzt werden: So arbeiten wir in unserem Waschungsentwicklungsprozess mit Produkten ohne Kunstharze (Resins) und achten darauf, dass unsere Lieferanten dem gleichtun. Ebenso nehmen wir deutlich Abstand von der Verwendung gefährlicher Azo-Farbmittel und halten uns streng an das Textilkennzeichnungsgesetz.

Entsprechend den allgemeinen Geschäftsbedingungen der Zusammenarbeit in den jeweiligen Ländern machen wir von MUSTANG alle gesetzlich bindenden Bestimmungen und Standards geltend. Unsere Lieferanten verpflichten sich, keine gesetzlich verbotenen Substanzen zu verwenden oder von ihrer gesetzlichen Reglementierung abzuweichen. Entsprechende Kontrollen und Dokumentationen erfolgen stichpunktartig durch das akkreditierte Institut Hansecontrol (Mitglied der OTTO Gruppe) für die gesamte MUSTANG Group im Rahmen der gesetzlichen Sorgfaltspflicht.

Darüber hinaus erarbeiten wir mit Hansecontrol ein umfangreiches Anforderungsprofil „Denim“, um einen zukunftsweisenden hohen Standard für Schadstofffreiheit und Sicherheit sowie die Einhaltung aller gesetzlichen Regelungen gewährleisten zu können.

Häufige Fragen

Wo lässt MUSTANG produzieren?

Wir von MUSTANG lassen unsere Produkte sowohl in Ländern Nordafrikas als auch in der Türkei und in Asien herstellen. Bei der Auswahl unserer Lieferanten steht das gemeinsame Qualitätsverständnis stets im Vordergrund. Dabei sind wir uns sowohl der hohen Verantwortung gegenüber unserer Kunden als auch innerhalb der zugrunde liegenden Lieferkette bewusst.

Wie sind die Arbeitsverhältnisse an den Produktionsstätten?

Bei der Auswahl unserer Produzenten gehen wir äußerst gewissenhaft vor und können in diesem Zusammenhang versichern, dass die zugrunde liegenden Richtlinien und Standards durch uns vorgegeben (Code Of Conduct) und regelmäßig kontrolliert werden. Dieses bestätigte Reglement schließt u.a. sowohl Zwangs- als auch Kinderarbeit aus. Selbstverständlich werden die Arbeitsbedingungen im Rahmen von regelhaft stattfindenden Audits durch eigene oder fremde Reisetechniker bzw. Agenturen geprüft.

Inwieweit übernimmt MUSTANG auch eine soziale und ökologische Verantwortung?

Bei der Auswahl unserer Lieferanten und Produktionsstätten legen wir von MUSTANG Wert darauf, dass die aktuellen und darüber hinausgehenden ökologischen Standards eingehalten werden. So genügen unsere Produkte beispielsweise dem OEKO-TEX® Standard 100. Das unabhängige Prüf- und Zertifizierungssystem von Schadstoffen umfasst sowohl gesetzlich verbotene als auch gesetzlich reglementierte Substanzen, gesundheitsbedenkliche Chemikalien und Parameter zur Gesundheitsvorsorge. Diese Anforderungen gehen deutlich über bestehende nationale Gesetze hinaus. Selbstverständlich verbieten wir von MUSTANG außerdem die Methode des „Sandblasting“ und geben gemäß den gesetzlichen Richtlinien alle einzusetzenden Chemikalien vor (OEKO-TEX®, REACh etc.).